reiselinie.de ! Last Minute,Flugreisen & Flüge !

Startseite

Online-Fahrpläne

Museumsbahnen

Grußkarten

Toplist

Impressum / Kontakt


Museumseisenbahnen in der Schweiz

Startseite
Museumsbahnen

Eisenbahnen

Eisenbahn-
museen

Straßenbahnen
und Busse

Feldbahnen

Parkbahnen

Termin-
kalender

Überregionale Webseiten zu Museumseisenbahnen
Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg
Hessen Mecklenburg-Vorp. Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland
Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Österreich Schweiz

Historische Eisenbahnen - Schweiz

Bern - Verein Dampfbahn Bern
Der Verein Dampfbahn Bern führt mit 7 Dampflokomotiven Fahrten auf dem schweizerischen Normalspurnetz durch, vorwiegend auf den Streckennetzen der Lötschbergbahn, der Sensetalbahn und des Regionalverkehrs Mittelland.
Blonay bei Montreux - Museumsbahn Blonay - Chamby
Auf der 3 km langen Gebirgslinie mit Aussicht auf den Genfer See und die savoyardischen Alpen (Spurweite 1.000 mm) fahren Züge, die von Dampf- und historischen Elektrolokomotiven gezogen werden.
Außerdem gibt es in Chaulin ein Museum, in dem verschiedene Dampfloks, Elektrolokomotiven, Triebwagen und historische Straßenbahnen ausgestellt werden.
Weitere Informationen findet man auf der privaten Webseite http://www.blonaychamby.ch.

Boniswil - Verein 241 A 65
Der Verein 241 A 65 betreut und erhält die französische Dampflokomotive 241 A 65 und führt Sonderfahrten auf Regelspurstrecken durch.
Brienz - Ballenberg Dampfbahn
Mit der Ballenberg Dampfbahn kann man Dampffahrten über den Brünig unternehmen, die Stammstrecke führt von Interlaken-Ost aus über Brienz und Meiringen nach Giswil. Außerdem werden Sonderfahrten auf anderen Strecken angeboten. Zum Einsatz kommen die Zahnraddampflokomotive HG 3/3 Nr. 1068 aus dem Jahr 1926 und die Schmalspurdampflok G 3/3 Nummer 208 mit Personenwagen aus den Jahren 1888 bis 1925.
Brienz Rothorn Bahn
Foto und elektronische Grußkarte von Lok Nr. 2 der Brienz Rothorn BahnDie Briez Rothorn Bahn ist die älteste Dampfzahnradbahn der Schweiz und legt seit 1892 stampfend, zischend und schnaufend die 7,6 km lange Strecke vom Brienzer See im Berner Oberland nach Rothorn Kulm zurück. Dabei überwindet sie einen Höhenunterschied von 1678 Metern. Auf der Strecke fahren 9 Dampflokomotiven aus drei Generationen.
Chur - Rhätische Bahn
Foto und elektronische Grußkarte von der Lok 108 der Rhätischen EisenbahnDie Rhätische Bahn fährt mit historischen Zügen auf ihrem meterspurigen Streckennetz in Graubünden (Region Davos und Engadin). Zum Einsatz kommen Dampfzüge sowie das 'Rhätische Krokodil' mit historischen Pullmannwagen. Die historischen Fahrzeuge werden durch den Club 1899 restauriert und erhalten. Dieser Verein übernimmt auch die Verpflegung bei den Sonderfahrten.
Gais bei Appenzell - Verein Historische Appenzeller Bahnen
Der Verein AG 2 hat den historischen Triebwagen der ehemaligen Altstätten - Gais-Bahn (AG) CFe 3/3 Nr. 2, Baujahr 1911 vor dem Abbruch bewahrt und wieder fahrfähig aufgearbeitet. Dieser Zug wird zusammen mit mehreren anderen Triebwagen und Personenwaggons auf den Strecken der Appenzeller Bahnen zu Nostalgiefahrten eingesetzt. Ein weltweit einzigartiges Nostalgiefahrzeug ist auch der AB Dieseltriebwagen BCFm 2/4 56 aus dem Jahr 1929.
Heiden - Appenzeller Bahnen - Dampffahrten mit der Rosa
Foto und elektronische Grußkarte von der Dampflok Rosa der Rohrschach-Heiden-BergbahnDie Appenzeller Bahnen bieten auf der Strecke der Rohrschach-Heiden-Bergbahn von Rohrschach am Bodensee hinauf nach Heiden ins hügelige Appenzeller Land Fahrten mit der historischen Dampflok Rosa aus dem Jahr 1951 an. Die Strecke ist 7 km lang mit einem 5,6 km langen Zahnradabschnitt. Der Zug überwindet auf der Fahrt einen Höhenunterschied von knapp 400 Metern.
Herisau - Dampflokiclub Herisau
Der Dampflokiclub Herisau führt Sonderfahrten mit der Dampflok Eb 3/5 und den Wagen des AMOR-Express durch, hauptsächlich auf dem Streckennetz der Bodensee-Toggenburg-Bahn zwischn Romanshorn und Nesslau.
Hinwil - Dampfbahnverein Zürcher Oberland
Auf der reizvollen Strecke von Bauma nach Hinwil führt der Dampfbahnverein Zürcher Oberland Bahnfahrten mit historischen Dampf- und Elektrolokomotiven durch. Die Strecke in Normalspur ist 11 km lang.
Huttwil - Historische Eisenbahn Emmental
Von Huttwil aus betreibt der Verein 'Historische Eisenbahn Emmental' Dampfzüge auf dem Regelspur-Netz des Regionalverkehr Mittelland (RM). Auf der Strecke Huttwil - Sumiswald-Grünen - Ramsei finden regelmäßige Fahrten statt, außerdem werden Sonderfahrten auf dem gesamten Normalspur-Streckennetz in der Schweiz angeboten. Das Rollmaterial besteht aus zwei Tender-Dampflokomotiven und verschiedenen Personenwagen, Restaurationswagen und Güterwagen.
Montreux - Dampfzahnradbahn zu den Rochers de Naye
Foto und elektronische Grußkarte von der Dampf-Zahnradbahn zu den Rochers de NayeDie dampfbetriebene Schmalspur-Zahnradbahn fährt von Montreux aus über Almen und durch Wälder und erreicht nach 10,5 km langer Strecke die Rochers de Naye in 2.045 m Höhe. Betreiber ist die Montreux-Berner Oberland Bahn.

Mühleberg - Pacific 01 202
Der Verein Pacific 01 202 bietet Sonderfahrten mit der Schnellzug-Dampflokomotive 01 202 auf Regelspurstrecken an.
Oberwald - Dampfbahn Furka-Bergstrecke
Foto und elektronische Grußkarte von einem Zug der Dampfbahn Furka-Bergstrecke auf der SteffenbachbrückeDie Züge der Dampfbahn Furka-Bergstrecke fahren auf der 17 km langen Bahnstrecke von Realp aus über Furka (2.160 m ü.M.) und Gletsch am Rhonegletscher weiter bis Oberwald. Die Bahn mit einer Spurweite von 1.000 mm wird mit Zahnrad-Dampflokomotiven betrieben. Auf der Strecke mit einer Spurweite von 1.000 mm sind 5 Zahnrad-Dampflokomotiven unterwegs, die in den Jahren 1902 bis 1914 gebaut wurden. Sie werden von mehreren Dieseltriebwagen und Elektrolokomotiven unterstützt. Vor dem Bau des Furka-Basis-Tunnels fuhr auch der Glacier-Express auf der Strecke der Furka-Oberalp-Bahn.
Ramsen - Verein zur Erhaltung der Eisenbahnlinie Etzwilen-Singen
Der Verein zur Erhaltung der Eisenbahnlinie Etzwilen - Singen befährt mit Dampfzügen und Dieselloks die landschaftlich wunderschön gelegene Normalspurstrecke von Stein am Rhein über Etzwilen in den Grenzort Ramsen. Die Bahn überquert auf der Fahrt den Hochrhein auf der berühmten Hemishofer Brücke, das malerische Stein am Rhein befindet sich nur wenige Kilometer flussaufwärts.
St. Sulpice - Vapeur Val-de-Travers
Der Verein Vapeur Val-de-Travers führt planmäßige Fahrten mit Dampfzügen auf den Normalspurstrecken von St. Sulpice nach Travers und von Neuchatel nach Pontarlier durch. Außerdem sind Sonderfahrten auf weiteren Strecken der SBB möglich.
Triengen - Dampfzug Sursee - Triengen
Die Dampfloks 'Tigerli' und die Diesellok 'Lisi' ziehen die Züge auf der 9 km langen Strecke durch das Surtal von Sursee nach Triengen. Die Dampfzüge mit Regelspurweite können für Sonderfahrten gebucht werden.
Turbenthal - Mikado 1244
Der Verein Mikado 1244 veranstaltet Fahrten mit der französischen Dampflok 141 R 1244 und der historischen Elektrolok Ae 4/7. Die Lokomotiven fahren mit vielfältigen Wagentypen auf dem schweizerischen Normalspurnetz.
Vitznau - Rigi-Bahnen
Foto und elektronische Grußkarte vom Dampfzug der Rigi-Zahnradbahn an der Station Rigi-StaffelhöheDie Rigi-Bahnen fahren von Vitznau am Vierwaldstättersee oder Arth-Goldau am Zuger See auf die Rigi bis nach Rigi-Kulm. Auf beiden Strecken mit Normalspur werden Zahnradbahnen eingesetzt.
Auf der 7 km langen Strecke der Vitznau-Rigi-Bahn von Vitznau nach Rigi-Kulm überwinden die Züge einen Höhenunterschied von 1.313 m; man kann hier auch mit nostalgischen Dampfzügen fahren.

Foto und elektronische Grußkarte von der Dampflok Nr. 16 der Rigi-BahnenAuf der Arth-Rigi-Bahn, die 8,5 km lang ist und einen Höhenunterschied von 1.234 m bewältigt, kann man für Sonderfahrten den ältesten Elektro-Zahnrad-Triebwagen der Welt aus dem Jahr 1911 mieten.

Wilderswil - Schynige Platte Bahn
Foto und elektronische Grußkarte von Lok Nr. 19 der Schynige Platte Bahn in WilderswilDie Schynige Platte-Bahn fährt von Wilderswil auf den Aussichtsberg Schynige Platte. Die 7,255 km lange Zahnradstrecke überwindet 1420 Höhenmeter mit einer Spurweite von 800 mm. Die Betriebseröffnung der Schynige Platte-Bahn fand am 14. Juni 1893 statt. Seit 1914 fährt die Bahn elektrisch, wobei ein grosser Teil des Wagen- und Lokomotivparks aus alten Beständen der Wengernalpbahn stammt.