reiselinie.de Last Minute Reisen & Billig Flüge

Startseite

Online-Fahrpläne

Museumsbahnen

Grußkarten

Toplist

Impressum / Kontakt


Eisenbahnmuseen in Österreich

Startseite
Museumsbahnen

Eisenbahnen

Eisenbahn-
museen

Straßenbahnen
und Busse

Feldbahnen

Parkbahnen

Termin-
kalender

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg
Hessen Mecklenburg-Vorp. Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland
Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Österreich Schweiz

Eisenbahnmuseen - Österreich

Freiland - Feld- und Industriebahnmuseum
Das Feld- und Indrustriebahnmuseum bietet einen repräsentativen Überblick über die Entwicklung des Feld- und Industriebahnwesens vom ausgehenden 19. Jhdt. bis in die Gegenwart. Die Sammlung besteht aus 52 zum Teil betriebsfähigen Lokomotiven und rund 185 verschiedenen Wagen, meist mit einer Spurweite von 600 mm. Die Gleisanlagen im Freigelände, Gesamtlänge derzeit ca. 500 m, bieten einen Überblick der dabei verwendeten Oberbauformen.
Klagenfurt - Nostalgiebahnen in Kärnten - Museum für Technik und Verkehr
Die Nostalgiebahnen in Kärnten bieten ihren Interessenten ein umfassendes Programm nostalgischer Verkehrsmittel in Österreich, teilweise in Kombination aus Dampfzug, Oldtimerbus, Museumstramway und Nostalgieschifffahrt.

Auf der Stichstrecke der Karawankenbahn (Regelspurweite) zwischen Weizelsdorf und Ferlach betreiben die NBiK den Rosentaler Dampfbummelzug. Zum Einsatz kommen Dampflokomotiven 93.1332 und 88.103 mit einer stilechten Spantenwagengarnitur sowie der Dieseltriebwagen VT 10.01 'Roter Blitz'. Von Ferlach aus kann man mit verschiedenen Oldtimerbussen weiter zum Museum für Verkehr und Technik HISTORAMA fahren.

Im Museum HISTORAMA finden sich auf über 2.000 m² Ausstellungsfläche Exponate aus den verschiedensten Bereichen der Technik und des Verkehrs, wie Autos, Motorräder, Tramwayfahrzeuge, Eisenbahnexponate, Kutschen, Feuerwehrfahrzeuge, Schiffahrtsexponate.

Mit den Motorschiffen Loretto und Lorelei, die aus dem Jahr 1924 stammen, kann man Rundfahrten auf dem Wörthersee unternehmen.

Die Museumstramway am Klagenfurter Lendcanal besteht seit 1976. Die meterspurige Strecke führt vom Buffet 'Zur Tramway' auf einer Länge von ca. 1 km ins Naturschutzgebiet 'Im Moos'. Endpunkt ist eine Ausstellung über die Geschichte des Klagenfurter Nahverkehrs.

Linz - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte
Foto und elektronische Grußkarte von der Dampflok 298 102 der Steyrtalbahn in GrünburgDie Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (ÖGEG) ist mit einem umfangreichen Fahrzeugpark an historischen Dampf- und Elektrolokomotiven auf der Schiene und am Wasser unterwegs. Die Eisenbahnzüge sind im Netz der ÖBB, auf österreichischen Privatbahnen und auch im benachbarten Ausland im Einsatz. Auf dem 17 km langen Abschnitt der Steyrtalbahn von Steyr Lokalbahnhof nach Grünburg betreibt die ÖGEG seit 1985 die älteste 760 mm-Schmalspurbahn Österreichs als Museumsbahn.

Foto und elektronische Grußkarte von der E-Lok 1110 018 im Lokpark AmpflwangIn Ampflwang hat die ÖGEG mit dem Lokpark Ampflwang das Oberösterreichische Eisenbahn- und Bergbaumuseum errichtet. Hier kann man eine große Zahl Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven besichtigen. Das Museum ist mit Nostalgiezügen auf der ersten normalspurigen Musuemsbahn Österreichs, der 11 km langen Kohlenbahn von Ampflwang nach Timelkam, erreichbar.

Mauterndorf - Taurachbahn
Die Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 760 mm fährt von Mauterndorf aus durch das Lungau bis zur Station St. Andrä Andlwirt. Die Dampfzüge werden durch den Verein Club 760 betrieben.
Der Verein stellt in seinem Museum in Frojach auch mehrere Dampf- und Diesellokomotiven aus.

Mondsee - Salzkammergut-Lokalbahn-Museum
Das Salzkammergut-Lokalbahn-Museum wurde 1996 im ehemaligen Heizhaus des Bahnhofs Mondsee eingerichtet. Bilder, Pläne und verschiedene Gegenstände lassen die legendäre Bahn für die Besucher wieder lebendig werden. Drei Lokomotiven (davon zwei betriebsfähige!) sind im Original-Heizhaus hinterstellt, fünf Waggons, darunter der Salonwagen des Kaisers, wurden in der Wagenremise untergebracht.
Schwechat - Eisenbahnmuseum Schwechat
Der Verband der Eisenbahnfreunde erhält im Eisenbahnmuseum Schwechat historisch wertvolle Fahrzeuge, darunter eine zweiachsige Stadtlok, eine Vollbahnlok sowie eine Garnitur der charakteristischen vierachsigen Personenwagen von der historischen Preßburgerbahn. Ein weiterer Schwerpunkt sind Personenwagen des Nahverkehrs. Einzigartig ist eine Garnitur von verschiedenen Zweiachsern der Flachdachbauart, ihr Alter beträgt derzeit im Durchschnitt mehr als 100 Jahre. Als dritter Schwerpunkt sind die Dieselfahrzeuge zu nennen. Betriebsfähig ist derzeit der vierachsige Dieseltriebwagen 5041.03 von 1933. Von den normalspurigen Dampfloks sind die 91.107 der ÖBB, die 124 der Raaberbahn und die „Brünn“ hervorzuheben.

Neben den Exponaten des VEF befindet sich im Eisenbahnmuseum auch die Sammlung des Kleinbahnvereines, der sich in der Hauptsache mit Industrie- und Werkbahnfahrzeugen der Spurweite 600 mm befasst.

Strasshof - Eisenbahnmuseum Strasshof 'Das Heizhaus'
Foto und elektronische Grußkarte von der Dampflok 3033 im Heizhaus StrasshofDas Gelände des Eisenbahnmuseums Strasshof bei Wien umfaßt 8,5 ha und beherbergt eine komplette Zugförderungsanlage. Neben der Fahrzeughalle, dem eigentlichen 'Heizhaus', gibt es noch alle Nebenanlagen, die zum Betrieb von Dampflokomotiven nötig sind. Alle Anlagen sind funktionsfähig und werden an den Betriebstagen vorgeführt. Im 'Heizhaus' findet man über 60 Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven, die auch auf Nostalgiefahrten ab Wien unterwegs sind.