Startseite

Online-Fahrpläne

Museumsbahnen

Grußkarten

Toplist

Impressum / Kontakt


Eisenbahnmuseen in Baden-Württemberg

Startseite
Museumsbahnen

Eisenbahnen

Eisenbahn-
museen

Straßenbahnen
und Busse

Feldbahnen

Parkbahnen

Termin-
kalender

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg
Hessen Mecklenburg-Vorp. Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland
Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Österreich Schweiz

Eisenbahnmuseen - Baden-Württemberg

Heilbronn - Süddeutsches Eisenbahnmuseum
Das süddeutsche Eisenbahnmuseum Heilbronn umfasst die die denkmalgeschützten Gebäude und Anlagen des ehemaligen Bahnbetriebswerks (BW) Heilbronn. Hier kann man ca. 20 Dampf- und Diesellokomotiven sowie Wagenmaterial aus der Zeit von 1895 bis in die fünfziger Jahre besichtigen. Der Ringlokschuppen aus dem Jahr 1893 ist der letzte im Originalzustand erhaltene Ringlokschuppen aus der Zeit der Königlich Württembergischen Staatseisenbahn.

Außerdem werden mit dem Plattformwagenzug Fahrten auf schönen Strecken in Baden-Württemberg angeboten. Der Zug wird von der Preußischen P 8 (38 3199) gezogen.

Horb am Neckar - Eisenbahn-Erlebniswelt
Foto und elektronische Postkarte vom TEE-Triebwagen 602 003 mit Gasturbine in HorbFoto und elektronische Postkarte vom Führerstand des TEE-Dieseltriebwagen 602Die Freunde zur Erhaltung historischer Schienenfahrzeuge e.V. (FzS) betreiben in Horb am Neckar die SVG Eisenbahn-Erlebniswelt, ein Eisenbahnmuseum mit ca. 40 historischen Fahrzeugen. Highlight der Sammlung ist der Trans Europ Express TEE, Baureihe VT 11.5 oder 601, von diesem Dieseltriebwagen findet man hier mehrere Triebköpfe und Mittelwagen. Außerdem wird der Gasturbinentriebkopf 602 003 ausgestellt. Sie finden hier weiterhin eine elektrische Lokomotive der Baureihe 110 (E 10), einen S-Bahn Triebzug ET 420, einen der ersten Elektro-Triebwagen Deutschlands, den ET 85, den Prototyp der Diesel-Streckenlok Baureihe 217 und die legendäre Schweizer Gotthard-Lokomotive Ae 6/6. Und für die Freunde der Dampfloks wird die schwere ölgefeuerte Güterzuglok der Baureihe 44 präsentiert. Außerdem werden auch die ET 25 und 65 (Roter Heuler) ausgestellt.
Mannheim - Historische Eisenbahn Mannheim
Foto und elektronische Grußkarte von der Werkslok Diema DVL 30 in MannheimDer Verein Historische Eisenbahn Mannheim will die Entwicklung und Bedeutung des Eisenbahnknotens Ludwigshafen-Mannheim-Heidelberg mit wichtigen Rangier- und Umschlagsanlagen und als Drehscheibe im Fernreiseverkehr darstellen. In der ehemaligen Fahrleitungsmeisterei-Anlage in Mannheim-Friedrichsfeld wird eine Fahrzeugsammlung aufgebaut, die insbesondere die Entwicklung der Rangiertechnik darstellen soll. Sie finden hier mehrere Kleinlokomotiven sowie die Höllentalbahn-Elektrolok E 244 31 als Leihgabe der Universität Karlsruhe.

Außerdem werden mit historischen Schienenbussen Hafenrundfahrten durch den Industriehafen Mannheim angeboten.

Mülhausen (Frankreich) - Cite du Train
Foto und elektronische Postkarte von der französischen Weltrekordlokomotive BB 9004 im Cite du TrainMit dem Cite du Train findet man in Mülhausen das französische Eisenbahnmuseum. Auf einem 15.000 Quadratmeter großen Gelände sind ca. 100 Ausstellungsstücke über die Geschichte der französischen Eisenbahn von 1840 bis zum TGV zu sehen. Dort ist der Buddicom von 1844, die älteste zu besichtigende Lokomotive auf dem europäischen Kontinent ausgestellt, außerdem kann man den modernen TGV Euroduplex besichtigen. Man findet hier auch die französische Weltrekord-Lokomotive BB 9004, die im Jahr 1955 mit 331 km/h den damaligen Geschwindigkeitsrekord für Schienenfahrzeuge aufgestellt hatte. Im Cite du Train sind außerdem verschiedene historische Metro-Waggons ausgestellt.
Schluchsee-Seebrugg (Hochschwarzwald) - 3-Seen-Bahn
Foto und elektronische Postkarte vom Güterwagen am Bahnhof Seebrugg der 3-Seen-BahnDie IG 3-Seenbahn betreibt auf der Dreiseenbahn zwischen Seebrugg und Titisee sowie weiter auf der Hinteren Höllentalbahn nach Löffingen Museumsverkehr mit der Dampflok 52 7596, B4ye-Eilzugwagen und 'Donnerbüchsen' 85 951 Esn. Die 19,20 km lange Normalspurstrecke der Dreiseenbahn führt vom Schluchsee am Windgfällweiher vorbei zum Titisee, dabei wird auch mit Feldberg Bärental der höchstgelegene Bahnhof der Deutschen Bahn auf 967 Metern Höhe befahren. Von Titisee aus geht es weiter über die 21,6 km lange Hintere Höllentalbahn. Die Fahrt geht über zwei Viadukte und durch vier Tunnel bis zum Bahnhof Löffingen.
Tuttlingen - Deutsches Dampflok- und Modelleisenbahn-Museum
Das Deutsche Dampflok- und Modelleisenbahnmuseum befindet sich im ehemaligen Bahnbetriebswerk auf dem Möhringer Bahngelände, das 1933 erbaut wurde. Man kann dort den siebenständigen Ringlokschuppen, eine funktionsfähige 21 Meter-Drehscheibe und die Bekohlungsanlagen auch im Rahmen einer Führung besichtigen. Auf dem vier Hektar großen Freigelände sind 26 Dampflokomotiven und zahlreiche Exponate aus der Dampflok-Ära ausgestellt.